Passwörter sicher aufbewahren mit dem Passwort-Safe KeePass

sicheres Passwort. Passwort vergessen

Teil 3 der Serie: Blog erstellen für Anfänger – kostenlose Schritt für Schritt Anleitung.

Blogger müssen sich eine Menge Passwörter merken. Passwörter sollten aus großen und kleinen Buchstaben sowie Zeichen bestehen. Am besten sind sie richtig lang und machen keinen Sinn. Bitte nutze nicht überall das gleiche Passwort. Das ist sehr unsicher.

Passwörter sicher aufbewahren im Passwort-Safe

Ich kann verstehen, wenn du Angst hast, dein Passwort zu vergessen. Es gibt dafür eine Lösung. Nein, die Passwörter auf irgedwelche Zettel zu schreiben,

die dann sowieso verschwinden, ist keine Lösung.

Ich nutze dafür den KeePass. Das ist ein Passwort-Safe. Du brauchst dir nur noch ein einziges Passwort merken (Bitte auch hier an die Sicherheit denken!).

Du wirst dir als Blogger so einige Passwörter merken müssen. Der Passwort-Safe lohnt sich. Du kannst damit auch deine Bankdaten und andere Daten hintelegen. Lass ihn uns gemeinsam einrichten.

Passwörter sicher aufbewahren: KeePass

Es gibt zwei Möglichkeiten. Entweder installierst du dir das KeePass-Programm, indem du es kostenlos herunter lädst, oder du wählst die deutschsprachige Version mit einigen Extras, die aber etwas kostet. Solltest du gut Englisch sprechen, dann kannst du die kostenloser Version wählen. Allen anderen empfehle ich die kostenpflichtige Version, da du sonst deine wichtigen Passwörter und Bankdaten gefährden könntest. Es kostet ein paar wenige Euro, aber du bist auf der sicheren Seite. Hier ist der Link dazu:


KeePass – Der Password Manager zur Verschlüsselung der Passwörter für Windows 10-8-7-Vista-XP – Ihre Passwörter sind so sicher wie in einem SAFE

Kurzer Nachtrag: Es gibt auch eine deutschsprachige kostenlose Downloadversion.

Passwörter sicher aufbewahren: kostenloser Download

Lade dir hier denn KeePass Passwort-Safe herunter. Es öffnet sich folgendes Fenster:

Die obereste Version ist die neueste Version. Klicke darauf. Es öffnet sich ein weiteres Fenster. Klicke auf Download KeePass.

Lade dir die professionelle Edition herunter. Das Programm installiert sich von alleine. Ich empfehle dir, das Programm als Verknüpfung auf deinem Desktop oder in deiner Taskleiste abzulegen. Du brauchst es wahrscheinlich mehrmals täglich. 

Passwörter sicher aufbewahren: erste Schritte

KeePass sieht geöffnet wie im unteren Bild aus. Wenn du auf den Schlüssel drückst, dann kannst du ein neues Passwort anlegen.

So sieht das Fenster aus, mit dem du ein neues Passwort anlegen kannst. KeePass gibt dir jedesmal ein sehr sicheres Passwort vor. Du kannst es einsehen, wenn du auf die drei Punkte klickst.

Nach dem nächsten Artikel (Schritt 7) bekommst du alle weiteren kostenlosen Artikel nur noch per Email. In der Email-Serie geht es um die Einrichtung von Social-Media Seiten, die Einbindung von Google- Analytics (damit kannst du sehen, wie viele Leser du hast), wichtige Google-Programme und vieles mehr. Dieses Wissen ist nur für dich bzw. für Blogbetreiber. Es muss nicht für jeden öffentlich zugänglich sein, daher versende ich es lieber ganz intim per Email. So bleibst alles unter uns. 😉

Trage dich dafür einfach in den Newsletter ein.

Passwörter sicher aufbewahren: offline

Das ist alles nichts für dich und du willst deine Passwörter nicht auf deinem PC speichern? Kein Problem. Dafür gibt es auch stilvolle und praktische Lösungen.

1. Das Passwortbuch

Passwort-Buch: Login-Daten und Passwörter sicher verwaltenPassword KeeperPasswort Reminder

2. Der Passwort-Stick

ID50 USB Encryption Stick Password Safe / Passwort Manager von IDENTOS

Wenn du jetzt richtig Lust bekommen hast, nicht nur deine Passwörter zu organisieren, sondern auch dein ganzes Chaos auf dem PC zu ordnen, dann ist dieser Videokurs zur Vereinfachung deines digitalen Lebens genau das richtige für dich.Vereinfache dein digitales Leben

Videokurs

Wie sicherst du deine Passwörter?

View Results

Loading ... Loading ...

  vorheriger Artikel   💙   nächster Artikel   

Melde dich für den Newsletter an

Melde dich für den Newsletter an. Ab Schritt 7 bekommst du alle weiteren Artikel nur noch per Email. Alles bleibt kostenlos und für Anfänger geeignet.

Die anderen Themen von In Liebe Mami interessieren dich auch?

Du möchtest informiert werden, wenn ein neuer Artikel erscheint? Kreuze an, zu welchen Themen du benachrichtigt werden möchtest.

Bildquelle: Pixabay; JeongGuHyeok

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Gefällt dir dieser Beitrag? Ich würde mich freuen, wenn du ihn teilst:

3 Kommentare

  1. […]   vorheriger Artikel   💙   nächster Artikel  […]

  2. Das ist sind echt gute Tipps, vielen Dank.
    Man muss nur aufpassen, dass niemand den Safe mit den Passwörtern öffnet, denn dann ist alles weg..

  3. Ina sagt: Antworten

    Ich musste herzlich Schmunzeln über deinen witzigen Kommentar. 🙂

Schreibe einen Kommentar