Den Geburtsbericht erzählen oder verfassen ist eine Heilung für eine junge Mutter.

Während einer Geburt schaltet der Körper auf Autopilot. Alles was passiert, die Geburtsstadien und die Geburt Ihres Kindes selbst fühlen sich an, als ob es ein tierischer Instinkt ist. Der Körper weiß, was zu tun ist.

Auch nach der Geburt fühlen Frauen vielleicht einen ähnlichen Instinkt. Sie wollen über ihre Geburt berichten. Manche schreiben ihren Geburtsbericht auf. Andere wollen über ihre Geburt und Ihre Erfahrung zu sprechen. Es ist fast wie ein Zwang. Es ist ein wichtiger Teil der postpartalen Heilung. Unterschätze nicht dein Geburtstrauma. Es ist normal, dass dieser Gewaltakt der Natur spuren in deiner Seele hinterlassen hat.

Wenn auch du deinen Geburtsbericht erzählen möchtest, anonym oder mit Vornamen, dann schreibe ihn (ohne auf die Rechtschreibung zu achten) runter und sende ihn mir über: inliebemami@gmail.com

Du wirst damit nicht nur dir helfen, sondern auch tausenden Frauen, die sich mit deinem Geburtsbericht vorbereiten werden auf das, was du schon hinter dir hast.

Wie eine Epiduralanästhesie meine Geburt gefährlich werden ließ

Gastbeitrag von Jannika Meine kleine Louise hatte am 16.8.2018 Stichtag. Sie ließ sich jedoch Zeit. Die Schwangerschaft war tiefenentspannt und so entspannt wollte ich eigentlich auch an die Geburt gehen. Muss eigeleitet werden? Nun war der 16.8. lange verstrichen. Meine Frauenärztin machte sich zunehmend Sorgen um ihre Größe und empfahl nach jedem Termin die Einleitung.…

Schnelle Geburt - mein Geburtsbericht

Schnelle Geburt – mein Geburtsbericht. Das war knapp!

Gastbeitrag von Anonym: Unsere liebe Gastautorin hat auch schon ihren ersten Geburtsbericht hier veröffentlicht. Schnelle Geburt: Keine problemlose Schwangerschaft Meine zweite Schwangerschaft knapp zwei Jahre später lief nicht ganz so problemlos. Mir war in der Anfangszeit unendlich schlecht und ich musste mich übergeben. Dazu bekam ich noch in der 26. SSW Schwangerschaftsdiabetes. 🙁 Ich musste…